Es gibt was zu feiern!

theabyzz am 19. July 2010 um 6:42 pm

25 Jahre – eine schöne runde Zahl, vor allem im Doppelpack.

Unter dem Motto “50 Jahre doof” feiern wir in Wombach (bei Lohr) unsere Geburtstage.

Die wichtigsten Informationen gibt’s hier:

Anbei eine kleine Anfahrtsskizze:


Größere Kartenansicht

Zwecks Übernachtung sagt bitte bescheid damit wir ein ausreichend großes Zelt organisieren können.

Bis dann, Kai und iggi !

wann wird’s mal wieder richtig Winter, …

theabyzz am 29. January 2010 um 5:56 pm

…, ein Winter wie er früher immer war…

Ja, es schneit mal wieder – nur so als Hinweis für alle die’s noch nich mitbekommen haben – und das tut’s natürlich auch bei uns.
Für alle die jetzt denken … NA UND?! – solche Schneemassen hab ich hier das letzte mal gesehen als ich in der Grundschule war, also schon ‘n paar Tage her.

Aber überzeugt euch doch einfach selbst:

29012010278

29012010280

29012010282

Außerdem gibt’s tolle Linsenflecken beim Fotos machen^^

So long, theabyzz – crawling out of snow^^

the force be with you my friend

theabyzz am 23. December 2008 um 12:32 pm

Alle Jahre wieder…, nein die Rede ist nicht von Weihnachten, obwohl es sich hierbei auch um einen Geburtstag handelt. Aber diesmal geht es um Johnny, denn auch der (man glaube es kaum) hat jedes Jahr aufs neue Geburtstag und da sich natürlich jeder über Geschenke zu seinem Geburtstag freut, war es mal wieder an der Zeit hier aktiv zu werden.

Dieses Problem kennt jeder, was schenken? Nun, die Frage lässt sich relativ leicht beantworten indem man sich bei der Suche nach Ideen einfach in den nächsten Supermarkt begibt und blind ins Spirituosenregal greift – aber ganz ehrlich, das wäre zu einfach.

Viel besser sind hier Unikate geeignet, welche sich deutlich aus der Masse hervorheben und am besten, an sich schon recht auffällig sind.

So entschied man sich, nach relativ langer Überlegungszeit, ca. sechs Tage vor Johnny’s Geburtstag ein möglichst original getreues Replikat des Lichtsschwerts von Anakin Skywalker, welches Luke in Episode IV erhält, anzufertigen.

Nach einigen bis in den frühen Morgen andauernden Werkstatt Sessions, können wir nun folgendes präsentieren:

sabre 

Bis auf einige Kleinigkeiten haben wir das Teil doch ganz gut hinbekommen, das schwierigste dabei war entsprechendes Material zu finden und da wir leider keinen Container mit Schrott aus den 70ern ausfindig machen konnten, kostete dies einiges an Zeit und Erfindungsreichtum.

sabre2

Sehr interessant ist hier die verbaute LED die zwar mit 0.5 Watt Leistung und 85 ° Abstrahlwinkel ordentlich Licht liefert, aber mit 3,5 Volt doch schon recht leistungshungrig ist.

sabre3

Hier das Lichtschwert kurz vor dem Zusammenbau. Das weiße Kunststoffrohr beinhaltet 3 C Batterien, die die nötige Spannung liefern.

Alles in allem ein durchaus schwieriges aber auch witziges kleines Projekt, welches beim Beschenkten Kindheitsträume wahr werden lies.

So long, theabyzz – and may the force be with you^^

Windows Dienste über Registry verwalten

theabyzz am 21. July 2008 um 7:29 pm

Wer schon einmal versucht hat Windows Dienste über die Kommandozeile zu aktivieren bzw. zu deaktvieren, wird schnell feststellen, dass dies ohne weiteres nicht funktioniert. Aktivierte Dienste starten bzw. stoppen ist kein Problem ‘net start Dienstname’ bzw. ‘net stop Dienstname’.

Ist der zu startende Dienst nun aber deaktiviert, wird man mit einer deutlichen Fehlermeldung sehr schnell darauf hingewiesen.

Da es keinen Befehl gibt um den Dienst zu reaktivieren, habe ich mir einen kleinen Workaround ausgedacht:
Windows wird ja bekanntlich über die Registry verwaltet. Folglich auch die Dienste, welche unter HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\ zu finden sind.

Innerhalb der Dienste Konfiguration befindet sich der Binary Wert ‘Start’ vom Typ ‘REG_DWORD’ – dieser kann folgende Werte haben:

1 – Automatisch (verzögerter Start)
2 – Automatisch
3 – Manuell
4 – Deaktiviert

Um nun über die Kommandozeile den Status des Dienstes zu ändern, bedient man sich der Exportfähigkeit der Registry. Einfach den entsprechenden Key exportieren und mit dem entsprechenden Wert versehen. Danach lässt sich das ganze per ‘regedit /s dienst.reg’ ohne weitere Bestätigung wieder in die Registry einfügen.

Das Ergebnis ist danach sofort sichtbar und der Dienst kann ganz normal gestartet werden.

Wer eine elegantere Möglichkeit kennt – immer heraus damit^^!

So long, theabyzz -  crawling the Windows registry!

Der folgende … ist aufgetreten?!

theabyzz am 23. October 2007 um 8:00 pm

Als Fachinformatiker ist man ja einiges gewohnt wenn’s um Fehler aller Art geht. Allerdings warten ab und an Fehler auf, die selbst ein ganzes Team von adäquat ausgebildeten Fachkräften nur bedingt lösen können.

Ein gutes Beispiel hierfür ist folgende Kuriosität, welche sich auf einem Dell Latitude D520 (welches im übrigen laut der Dell Utility Partition des Notebooks kein Dell Gerät sei) ereignete.

Wie wir sehr schön sehen, zeigt der Bildschirm eine äußerst detaillierte und nachvollziehbare Fehlermeldung, welche mit gar unübertroffener Prägnanz dem Problemlösungsbeauftragen signalisiert, wie der Fall zu lösen ist.

unknown error

Mal ganz ehrlich, bevor man nach stundenlanger, vergeblicher Mühen eine solch wahrhaft nichtssagende Meldung serviert bekommt, könnte der Rechner doch wenigstens gleich abbrennen. Da weiß man wenigstens wo man dran ist ^^.

Aber Allen, denen Murphy ein Begriff ist wissen, dass der Rechner erst abbrennt, wenn unzählige Fehlermeldungen den User zum Wahnsinn getrieben haben.

So Long, theabyzz – I have a dream, I dream of a world without senseless errors…

SLI – doch nur was für Hardcore Zocker?

theabyzz am 21. October 2007 um 9:37 pm

Sicherlich haben alle schonmal von nVidias SLI (Scaleable Link Interface) gehört. Nunja, an sich eine sehr nette Idee. Allerdings stellt sich mir die Frage, ist diese Idee auch alltagstauglich?

Da mein Rechner nun schon ein paar Tage älter ist und ich nicht mehr wirklich viel investieren wollte, hab ich mir bei ebay ein weiteres Exemplar meiner Grafikkarte (XFX 6600 GT) für schlappe 30 € geholt. Der Leistungszuwachs ist je nach Anwendung auch entsprechend hoch, was dann auch zu meiner Zufriedenheit beitrug.

Ich weiß nicht wie’s euch geht, aber ich bin kein reinrassiger Zocker, sprich mein Rechner dient als Multimedia-, Arbeits- und natürlich Spielestation. Da mir vor kurzem ein weiterer Bildschirm in die Hände fiel, wollte ich natürlich auch gleich die Vorzüge des Dualscreens testen… tja, nicht so schnell sagte SLI.
Es ist, wie ich nach einigen minuten Recherche herausfand durchaus möglich, bis zu vier Bildschirme an einen PC mit zwei Grafikkarten anzuschließen. Vorraussetzung ist hier allerdings, deaktiviertes SLI :-? .

Bisher habe ich auch keine Möglichkeit gefunden den Dualscreenmodus selbst bei normaler Windowsoberfläche zu aktivieren, ohne dass SLI abgeschaltet und der Rechner jedesmal neugestartet werden muss. Nunja, da ich nicht jedesmal neustarten will um zwischen Zocken und Arbeiten zu wechseln, ist Dualscreen vorerst gestorben. Allerdings auch etwas anderes, mein nächstes System wird kein SLI System.

Fazit: Als günstige Aufrüstmöglichkeit eines älteren Rechners ist SLI durchaus zu gebrauchen, wenn auch mit einer nicht nachvollziehbaren Einschränkung.

So long, theabyzz – trying to get some sleep now

pimp my mobile

theabyzz am 7. June 2007 um 8:30 pm

Totgeglaubte leben länger… Ja, da bin ich wieder – hatte irgendwie in letzter Zeit keine wirklichen Ambitionen in irgendeiner Form hier tätig zu werden. Kommt wahrscheinlich davon, dass mich einige irrational denkende Individuen aus meinem sorgfältig konstruierten Weltbild drängen wollten. Nun ja, wie dem auch sei, erfolgreich waren sie natürlich nicht…

Aber genug hierzu, lassen wir Fakten sprechen und sehen was der hier wirkende Künstler so alles während seinem Kampf gegen die Dummheit geleistet hat.

Beginnen wir einfach mit einem recht erfreulich und zugleich auch recht spaßigen Ereignis. Nachdem ich von einem alten Schulkollegen einen leicht malträtierten MDA Compact geschenkt bekommen hatte und diesen natürlich erst einmal mit neuester Firmware und Software die sehr nützlich wenngleich für den Laien auch recht unsinnig ist ausgestattet hatte, fielen mir doch einige Macken an dem Gerät selbst auf. Anscheinend war der Vorbesitzer nicht wirklich mit der Pflege eines solchen Geräts vertraut, was die Dellen und Tabakreste im Gerät erklären dürfte.
Wie auch immer, jedenfalls konnte das natürlich nicht so bleiben. Also kurzerhand ‘n Kumpel angerufen – wir brauchen Uhrmacher Werkzeug, Feinspachtel und Lack. Gesagt getan – kurzerhand wurde der MDA komplett zerlegt und gesäubert, was am Ende so aussah:

MDA Compacts Parts

Nachdem nun alles fein säuberlich zerlegt und gesäubert war ging’s ans Spachteln, also fleißig Feinspachtel angerührt und drauf damit auf die Dellen. Hier das Ergebnis:

MDA Compacts Parts

Aufgrund einer recht großen Delle, die sich mittig auf der Rückplatte befand, wurde kurzerhand beschlossen an dieser Stelle etwas in die Platte zu fräsen. Nach langem hin und her war dann auch ein Motiv gefunden, aber seht selbst:

MDA Compacts Parts

Egal ob Auto, Motorrad oder MDA, beim Pimpen kommt es darauf an, dass man auffällt. Was uns direkt zur Frage führte, welchen Lack wir denn nun für unser Ungetüm wählen sollten. Die anfängliche Ambition zu matt schwarz wurde Aufgrund der kurzen Öffnungszeiten einer hier nicht näher benannten Baumarkt Kette schnell wieder verworfen. Stattdessen griff man nun auf bereits vorhandenes zurück – Grün Metallic. Wie gut sich Grün Metallic mit Silber verträgt könnt ihr auf den nächsten beiden Bildern sehen:

MDA Compacts Parts

MDA Compacts Parts

MDA Compacts Parts

Wer nun selbst einmal Lust bekommt sein mobiles Gerät zu pimpen dem sei gesagt: ihr braucht winziges Werkzeug, eine sehr ruhige Hand und oft auch eine Portion Mut. Vor allem aber solltet ihr wissen was ihr tut und niemals Hektik aufkommen lassen denn sonst war’s ein kurzer Spaß^^.

So long, theabyzz – back from his fight against the protected zone

the big surprise part II

theabyzz am 11. March 2007 um 5:13 pm

So, hab ich nun endlich ma Zeit gefunden den zweiten Teil zu schreiben – doll ne?!
Naja wie dem auch sei, es wird Zeit das grandiose Werk zu enthüllen.
Es handelt sich, um die wohl bedeutenste Erfindung in der Geschichte der Menschheit:
Das RAD!!!

Rad

Durch dieses genial kreative Geschenk kann nun problemlos, jederzeit am Rad gedreht werden.

Da wir so schlau waren und erst am Tag der Feier anfingen diese Höllenmaschine zu bauen, zog sich dies natürlich bis in den späten Abend, wodurch wir erst recht spät auf der Partée auftauchten.

Weitere Bilder zur Fete gibts hier !!!

so long, theabyzz – needs a better time management :-P

the big surprise part I

theabyzz am 1. March 2007 um 10:38 pm

Gude, so fassen wir mal ein wenig zusammen, was so diese Woche unheimlich tolles passiert ist (is ja schon fast wieder zu ende^^).
Tja, nachdem der Montag erstma recht chillig mit Arbeit begann, gings Dienstags auch schon wieder in die Höhle des Löwen, aber wenn man bedenkt, dass man in der Berufsschule wieder Leute trifft die einfach nur genial drauf sind, ist es doch irgendwie möglich den Löwen zumindest einigermßen zu zähmen.

Aber egal, das ganze Gelaber soll natürlich auf was ganz Anderes rauslaufen :-P whatever…

Nunja, da einer meiner neuen Kumpels die Tage seinen 20 Geburtstag hatte und nun am Samstag big Partée ansteht, macht man sich natürlich Gedanken über ein mehr oder weniger passendes Geschenk^^. Ja ich weiß, es ist jedesmal das gleiche, natürlich macht man sich frühstens 36 Stunden vor der Partée Gedanken darüber – fuckin’ time, we should stop that.

Man könnte jetzt natürlich sämtliche Vorschläge aufzählen, aber das würde den Rahmen sprengen. Folglich fasse ich sämtliche Vorschläge in einem sehr passenden Satz zusammen:

hm, bestellen wir doch was im Sexshop….

Immer diese Banalitäten wenns um Männergeburtstage geht^^, naja da wir jedoch um einiges kreativer waren und uns nicht der stupiden Idee der Sexshopbestellung hingaben, ist eine äußerst kreative und tiefgründige Idee für ein Geschenk entstanden, welches jetzt nur noch in die Tat umgesetzt werden muss.

Also mehr will ich jetzt aber nicht verraten, wer wissen will, wie das Geschenk letztendlich aussieht, muss sich leider bis zum Bericht vom Samstag gedulden.

So long, theabyzz – just work and no fun makes Johnny become a stupid boy – just work and no fun makes Johnny become a stupid boy – just work and no fun makes…

new home – same auld song …

theabyzz am 1. March 2007 um 4:22 am

So, nun gibts auch endlich ne richtige Domain für diese Suhle banaler Seelen^^
Also macht euch alle auf eine Welle sinnreicher und informativer Posts gefasst, die euer Leben für immer verändern werden… naja es sei denn ihr seid schon bescheuert, dann wird sich hierdurch keine großartige Veränderung ergeben.

Naja wie auch immer, ich kannte mal einen spanischen Kastagnetenhändler der verkaufte seine Kastagneten nur ungern an sizilianische Teppichhändler…

so long, theabyzz – gettin’ a punch for just one more stupid word?!